23.06.2020

Ich bade dann mal weg!

Von Claudia Simone Hoff

Mal eben ganz woanders sein – das hat man sich in den letzten Monaten oft gewünscht. Eine Schaumschlacht schlagen, die Zehen in warmes Wasser tauchen oder einfach nur tagträumen: über das Comeback der Badewanne in Krisenzeiten.

Zugegeben, dem Bad in der Wanne wohnte schon immer ein Hauch von Luxus inne. Schon allein deshalb, weil es mehr Zeit braucht ein Schaumbad zu nehmen, als mal eben unter die Dusche zu springen. Und es dauert, bis die Wanne vollgelaufen und die richtige Wassertemperatur gefunden ist. Aber dann lockt die Kontemplation und danach sehnen wir uns gerade dunklen Zeiten. Das Bad in der Wanne ist eine kleine Alltagsflucht, Entspannung für Körper und Seele und sorgt dafür, für einen Moment ganz bei sich zu sein.


Das Small Size Premium Spa von Sieger Design ist ein Platzsparwunder. In der Interpretation Broadening Horizons wird ein Bildschirm zum virtuellen Fenster, das eine Außenszene in Echtzeit abbilden kann. Foto: © Sieger Design

 

Blick durchs Schlüsselloch
Die Wanne ist aber auch ein Ort, an dem man sich und seinen Körper wunderbar inszenieren kann. Man ist nackt, ohne wirklich nackt zu sein – umhüllt von duftenden Badeschaumbergen. Wohl auch deshalb ist die Badewanne äußerst beliebt bei den Stars und den Sternchen, neben dem azurblauen Infinity Pool, versteht sich. Wer erinnert sich nicht an Liz Taylor als Kleopatra im gleichnamigen Hollywood-Film, elegant in einer riesigen runden Wanne sitzend. Oder an Marlon Brando in „Der letzte Tango in Paris“: Lässig hockt er am Beckenrand, um Maria Schneider die Füße zu schrubben. Außerdem in der Badewanne gesichtet: Kim Kardashian und Sylvie Meis. Sie räkeln sich mit ihren Luxuskörpern lasziv im Wasser, lassen hier ein Knie und dort ein Schulterblatt durch den Schaum blitzen – und posten die Szenen öffentlichkeitswirksam und genau dosiert auf Instagram. Dabei sagt die Wanne – Form, Material und Größe – auch etwas über den Lifestyle der Badenden aus, über ihren guten und manchmal auch schlechten Geschmack. Die Wanne ist ein flüchtiger Hauch des Privaten, dem öffentlichen Blick preisgegeben.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

🛁 Dreamy Sunday Morning @weissenhaus #happysunday #frohepfingsten ❤️Werbung wegen Markierung

Ein Beitrag geteilt von Sylvie Meis (@sylviemeis) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Here’s me…not going to the Met Ball tonight. #stayhome #yesyoustillhavetostayhome

Ein Beitrag geteilt von Julia Roberts (@juliaroberts) am

Showgirl im Wasser: Sylvie Meis räkelt sich in einer luxuriösen Badewanne aus Kupfer. Foto: © InstagramSylvie Meis räkelt sich in einer luxuriösen Badewanne aus Kupfer. Foto: © Instagram
Posen statt Baden: Glamour à la Hollywood bringt Julia Roberts ins Bad, auch wenn sie im Tüllkleid posiert statt im Wasser zu liegen. Foto: © Instagram

 

Wanne, Nacktheit und die Kunst
Dass das Baden viel mehr als bloße Körperreinigung ist, sondern auch zu tun hat mit Schönheit, Sexualität und Religion, zeigt die Kunst – über alle Epochen und Kulturen hinweg. Gefäße zum Baden jeglicher Art und der Vorgang des Badens an sich waren schon immer künstlerische Motive, als biblische und mythologische Szenen beispielsweise. Oder um Nacktheit jenseits gängiger Moralvorstellungen darzustellen, was insbesondere die Impressionisten im 19. Jahrhundert taten. So zeichnete der französische Künstler Edgar Degas Frauen, die auf dem Badewannenrand sitzen, sich mit einem Schwamm lasziv über den Nacken und die Beine streichen oder mit einem Handtuch abtrocknen. Während bei Pierre Bonnard unverhohlen der nackte Frauenkörper durchs Wasser scheint, bereitet bei Edouard Manet eine nackte Frau mit schwarzen Kniestrümpfen alles vor für ein Bad. Die Wanne ist also nicht erst seit Instagram ein guter Vorwand, den nackten Körper vorzuführen

  
Auch eine ganz normale Badewanne wird zum Objekt der Begierde mit passender Armatur (Chroma E von Hans Grohe) und Accessoires aus Holz. Foto: © Hansgrohe
Kuschlige Frottier-Handtücher wie vom Schweizer Label Christian Fischbacher gehören unbedingt zu einem unbeschwerten Badevergnügen. Foto: © Christian Fischbacher

 

Badgeschichte
Ist das Duschen die Pflicht, wird das Baden zur Kür – könnte man sagen. Das hat wahrscheinlich damit zu tun, dass man im Wannenbad liegt statt wie unter der Duschbrause zu stehen. Auch deshalb verweilt man gern ein wenig länger im warmen Nass. Kein Wunder also, dass das Wannenbad nicht einfach nur Wasser in einem körpergroßen Behältnis ist. Im Gegenteil: Um das Wannenbad herum entspinnen sich Geschichten und Rituale, die sich mitunter verdichten zu einem Gesamtkunstwerk. Doch so selbstverständlich die private Badewanne heute erscheinen mag: Es dauerte ziemlich lang, bis aus öffentlichen Badeanstalten und der berüchtigten Nasszelle ein Badezimmer mit Wellness-Potential wurde – 100 Jahre, um genau zu sein. Zuerst mussten Ingenieure, Tüftler und Gestalter so nützliche Dinge wie Gasbadeöfen, freistehende Badewannen, Jacuzzis und vollelektronische Durchlauferhitzer erfinden.

In Stein gemeißelt: Das Designstudio Yabu Pushelberg hat für den italienischen Hersteller Salvatori eine Badkollektion aus Naturstein entworfen. Foto: © Salvatori

 

Wonne & Wellness
Die Badewanne mag das Epizentrum des Badens sein, doch damit aus dem Baden ein Erlebnis wird, muss noch für andere Dinge gesorgt sein: für die richtige Raum- und Wassertemperatur, das zur Stimmung passende Bade-Öl, ein schönes Ambiente-Licht, musikalische Untermalung und flauschige Handtücher. Und nicht zu vergessen: der Raum an sich. Das Badezimmer ist komplex – in funktionaler, technischer und ästhetischer Hinsicht. Und es ist ein Ort, der zum Statussymbol taugt, zum Distinktionsraum, mit dem man guten Geschmack und Trendbewusstsein demonstriert. Es dient dem Rückzug und der Entschleunigung – in unsicheren Zeiten mehr denn je.

  

Schaumschläger: Beruhigend und pflegend sind die Kräuterbäder von Susanne Kaufmann. Foto: © Susanne Kaufmann
Rose, Lavendel & Vanille: Duftkerzen bringen einen Schuss Sinnlichkeit ins Badezimmer. Foto: © Villa Collection Denmark
Baden à la japonaise: Die Suiten im Aman Hotel in Tokio sind mit privaten Onsen ausgestattet. Foto: © Aman Hotels

Kommentare

Neu und Beliebt

174
5 min.
04.06.2020

Willkommen im Wellness-Land – Schöne Produkte für mehr Wohlbefinden im Bad

Irgendwie ist man immer ein wenig gestresst, gerade wenn man in der Großstadt wohnt. Digitale Reizüberflutung, ständige Erreichbarkeit, always on the run. Doch Rettung naht! Wir haben ein paar kleine und große Dinge aufgestöbert, mit denen Sie sich gleich ein wenig besser fühlen.

96
2:30 min.
07.01.2019

5 Wohlfühl-Tipps, um den kalten Winter zu überstehen

Im Winter sind die Tage kurz und die Nächte lang. Wenig Licht und wenig frische Luft sorgen beim ein oder anderen für einen richtigen Winterblues. Das kannst Du dagegen tun.

28.09.2018

5 Wellness-Tipps, die Dir durch den Herbst helfen

Wenn die Tage kürzer werden und das Wetter schlechter, ist es Zeit, sich kleine Auszeiten zu gönnen. Diese Tipps helfen Dir dabei, den Herbst zu genießen.

142
2 min.
18.07.2018

Schnellduscher oder Genussduscher – Welcher Duschtyp bist Du?

Für die meisten gehört die Dusche zum morgendlichen Start in den Tag. Im Rahmen einer Studie hat der Psychologe Alfred Gebert von der Hochschule Münster das Duschverhalten in vier verschiedene Typen eingeteilt, die durchaus etwas über die Persönlichkeit aussagen können.

135
3 min.
17.07.2018

Die richtige Entspannung nach dem Sport

Du bist gerne sportlich aktiv? Mit den richtigen Tipps zur Muskelentspannung kannst Du Entspannung, Wohlbefinden und Regeneration optimal verbinden.

8
2:30 min.
04.06.2020

Schlafbad – Zusammenführen, was zusammen gehört

In den eigenen vier Wänden haben sich stylische Wohnküchen mit offen gestaltetem Küchenbereich, der in das Ess- und Wohnzimmer integriert ist, längst durchgesetzt. Warum also nicht auch zwischen Bade- und Schlafzimmer einen fließenden Übergang schaffen?

96
3 min.
07.01.2019

Freistehende Badewannen – Trends & Tipps

Freistehende Badewannen sind ein Blickfang. Aber wie findet man das perfekte Modell für das eigene Heim und wo stelle ich sie hin? Hier kommen die Antworten.

131
4 min.
31.08.2018

Illumination 2.0: Das optimale Licht im Bad

„Wo viel Licht ist, ist starker Schatten“, erkannte Goethe im ersten Akt seines Schauspiels „Götz von Berlichingen“. Aber wie viel Licht ist optimal, um sich im Bad wohl zu fühlen? Und wie spart man dabei Energie? In diesem Artikel findest Du einen Crashkurs zur perfekten Badbeleuchtung.

142
3 min.
03.08.2018

Bodeneben Duschen: Was eignet sich besser – Duschfläche oder Fliesen?

Wer seine Dusche im Badezimmer neu baut oder renoviert, steht häufig vor der Frage, ob der künftige Duschbereich gefliest und mit Duschrinne ausgestattet werden sollte oder ob eine bodenebene Duschwanne beziehungsweise Duschfläche aus glasiertem Titan-Stahl besser geeignet wäre. Welche Vorteile haben die beiden Lösungen?

135
6 min.
18.07.2018

Glasierter Titan-Stahl – das ideale Material im Bad

Wer vor der Entscheidung steht, sein Badezimmer auszustatten, hat heute in Sachen Materialien die Qual der Wahl. Eines der beliebtesten Materialien für Waschtisch, Badewanne und Dusche ist glasierter Titan-Stahl. Das hat gute Gründe, denn das Material ist nicht nur äußerst vielseitig, sondern auch robust und reinigungsfreundlich und wird den besonderen Anforderungen im Badezimmer in hohem Maße gerecht.

23.06.2020

Ich bade dann mal weg!

Von Claudia Simone Hoff Mal eben ganz woanders sein – das hat man sich in den letzten Monaten oft gewünscht. Eine Schaumschlacht schlagen, die Zehen in warmes Wasser tauchen oder einfach nur tagträumen: über das Comeback der Badewanne in Krisenzeiten. Zugegeben, dem Bad in der Wanne wohnte schon immer ein Hauch von Luxus inne. Schon ... weiterlesenIch bade dann mal weg!

7
2:30 min.
17.04.2020

Acht Badewannen mit Charakter: Kleine Wannentypologie

Seit Jahren heimst Badspezialist Bette mit seinen Badewannen die weltweit angesehensten Designpreise ein, jüngst wurde beispielsweise die BettePond Silhouette mit dem „Best of Best“, der höchsten Auszeichnung der Iconic Awards prämiert. Das Erfolgsgeheimnis des inhabergeführten Familienunternehmens ist ein ausgeklügeltes Designmanagement, das sich durch Mut zu außergewöhnlichen Formen, innovativen Farben und hochwertigen Materialien auszeichnet – und dabei auf unbedingte Alltagstauglichkeit achtet.

3
2:50 min.
13.04.2020

Farbe ist Trumpf: Farbenkönig Bette

Stilistisch ist die Moderne geprägt von puristischem Design, minimalistischer Formensprache – und einer klaren Dominanz der Farbe Weiß. Warum eigentlich? Denn unter formal-ästhetischen Gesichtspunkten hängt die Wirkung eines Produkts maßgeblich von Form und Farbe ab. Für viele Architekten, Innenraumgestalter, Planer und Endkunden ist die Wahl der Farbe sogar eine der zentralen Aufgabe im Gestaltungsprozess – so auch im Bad.

4
3 min.
18.09.2019

Die Gestaltung unseres Badezimmers – by whatevaloves

Heute gibt Eva vom Blog whatevaloves.de uns einen ganz privaten Einblick in ihr Schlafbad und erzählt sowohl von der Planung und Einrichtung als auch von den Herausforderungen, welche die Kombination von Schlaf- und Badezimmer mit sich bringen.

10.09.2019

Reduced to the max – „Mittermeiers Alter Ego“

Vor den Toren der Rothenburger Altstadt wurde eine ehemalige Unternehmervilla aus der Gründerzeit zum Hotel umfunktioniert.

114
2 min.
29.10.2018

Entertainment im Badezimmer

Das Badezimmer soll mehr sein, als ein Platz für das Nötigste? Ja, bitte! Mittlerweile fungiert das Badezimmer auch als ein Rückzugsort, eine Feel-Good-Oase. Da soll dann bitte auch für Unterhaltung gesorgt sein. Deshalb stellen wir Dir in diesem Artikel verschiedene Wege vor, um Dein Badezimmer upzugraden.

130
6 min.
18.07.2018

Smart Home: Nachhaltig leben im intelligenten Haus

Was ist eigentlich ein „Smart Home“? Und wie passt ein Nachhaltigkeit in dieses Konzept? Eigenraum präsentiert Dir einen knackigen Überblick.

123
6 min.
18.07.2018

Smartes Badezimmer: Das intelligente Örtchen

Die Frage kommt häufig auf: Wieso muss mein Badezimmer intelligent sein? Und was habe ich davon? Wassersparen, Safety First und Entertainment im Bad – das alles findest Du jetzt bei Eigenraum.

117
3 min.
17.07.2018

Smartes Badezimmer: Welche Vorteile bringt eine Sprachsteuerung?

Das Bad als Wellness-Oase ist schon längst ein gängiger Wunsch vieler Kunden. Im smarten Bad jedoch funktioniert vieles automatisiert – und manches sogar auf Zuruf.

122
2 min.
11.07.2018

Mehr Bling-Bling im Bad: Bette nimmt Glitzerfarbe “Midnight” ins Sortiment

Mit seiner neuen, glitzernden Farbe „Midnight“ möchte Badspezialist Bette etwas Glanz und Glamour ins Badezimmer bringen. „Midnight“ ist ein neuer, Anthrazit-Farbton, der mit glitzernden Pigmenten kombiniert wurde und die Farbpalette von Bette erweitert. Mit der neuen Farbvariante können viele Badobjekte aus dem Sortiment des Badspezialisten ausgestattet werden. Bette setzt damit auf einen wachsenden Trend, denn mittlerweile gibt es viele Fliesen und Fugenmassen mit Goldglanz oder Glitzereffekten, die Farb- und Lichtakzente im Bad setzen.

6
2:50 min.
09.04.2020

Best Practice: Schnellmontage barrierearmer Duschbereiche

126 Duschplätze wurden im Boardinghouse „Stayery“ in Bielefeld dank der cleveren Kombi-Lösung von Bette zeitsparend und normgerecht sicher installiert. Dank des glasierten Titan-Stahls der BetteFloor Duschfläche sind die neuen Duschplätze auch ideal für den harten Alltag mit häufig wechselnden Mietern vorbereitet.

27.02.2019

In sieben Schritten zum sicheren Ablauf

Mit der neuen Plug-and-Play-Lösung Installationsbox Easy Connect macht Bette die Montage von Dusch- und Badewannen schneller, sicherer und einfacher.

159
5 min.
18.07.2018

Schallschutz im Bad: Sanfter Regenschauer oder nervendes Geprassel?

Das Wasser in der Dusche prasselt wie ein erfrischender Regenschauer im Urwald und die Badewanne füllt sich mit einem Rauschen, das an Meeresbrandung oder einen Wasserfall erinnert. Was bei einem Menschen Vorfreude und schöne Erinnerungen auslöst, kann beim Wohnungsnachbarn als unerwünscht oder störend empfunden werden.

141
2 min.
16.07.2018

BetteSolid – Neuartige Ablaufgarnitur von Bette reinigt sich selbst

BetteSolid ist eine völlig neuentwickelte Ablaufgarnitur für die Dusche, die über eine hohe Selbstreinigungsleistung verfügt und bis zu 36 Liter Wasser pro Minute ableitet. Bette sagt damit verstopften und schlecht zu reinigenden Abläufen unter der Dusche den Kampf an.

128
4 min.
16.07.2018

Schnell, unkompliziert und nachhaltig: LBG saniert Bäder

Intelligenter Montagerahmen von Bette spart Zeit und Aufwand bei der Installation neuer Duschwannen – ideal für straffe Zeitpläne am Bau. Sanierung ist eine der Königsdisziplinen des Wohnungsbaus. Sind gleich mehrere Wohneinheiten betroffen, die möglichst schnell im selben Zeitraum fertig gestellt werden müssen, ist ein kühler Kopf gefragt.