2:30 min.
09.08.2019

Schlafbad – Zusammenführen, was zusammen gehört

In den eigenen vier Wänden haben sich stylische Wohnküchen mit offen gestaltetem Küchenbereich, der in das Ess- und Wohnzimmer integriert ist, längst durchgesetzt. Warum also nicht auch zwischen Bade- und Schlafzimmer einen fließenden Übergang schaffen?
In den eigenen vier Wänden haben sich stylische Wohnküchen mit offen gestaltetem Küchenbereich, der in das Ess- und Wohnzimmer integriert ist, längst durchgesetzt. Warum also nicht auch zwischen Bade- und Schlafzimmer einen fließenden Übergang schaffen?

Den Trend des wohnlichen Schlafbads kennen wir bisher überwiegend aus Hotels. Zeit, dass wir uns mit einem eigenen Schlafbad etwas Urlaubsfeeling nach Hause holen.

Bisher war die Wohnküche der einzige Raum, der das Privileg hatte, aus der Kombination zweier Räume entstanden zu sein. Da darf man sich jetzt natürlich die Frage stellen: Wieso eigentlich? Denn die funktionale Zusammenlegung von Schlaf- und Waschplatz ist ähnlich naheliegend wie die von Koch- und Essbereich.

Wenn du Schlaf- und Badezimmer kombinierst, schaffst du nicht nur ein wohnliches Schlafbad, sondern auch einen Ort der Entspannung und einen privaten Spa-Bereich nur für dich. Dabei kannst du deine Wohnung beispielsweise in zwei große, funktionale Zonen aufteilen: Eine private Spa-Zone, die Schlafen, Waschen und Ankleiden beinhaltet und eine Kommunikationszone, zu der deine Küche, das Ess- und Wohnzimmer gehören – hier kannst du auch deine Gäste empfangen, ohne dass du ihnen Zutritt zu deiner privaten Zone gewähren musst.

Bei der Konzeption deines gemütlichen Wohnbads gibt es ein paar Details, die du berücksichtigen solltest. Beispielsweise stellt das Schlafbad gewisse Anforderungen an die Raumarchitektur und sollte im Vorfeld anders geplant werden, als ein herkömmliches Badezimmer.

Foto:  © Bette / Badewanne BetteArt

Großzügige Raumgestaltung

Prädestiniert sind Wohnbäder für großzügig und offen gestaltete Wohnungen oder Lofts: Je mehr Platz vorhanden ist, desto detaillierter kannst du dein Schlafbad gestalten. Nutze dabei die gesamte Raumarchitektur und beziehe nicht nur das eigentliche Badezimmer, sondern auch daneben gelegene Räume in die Planung mit ein. Nichttragende Wände können entfernt und das Badezimmer mit dem Schlafzimmer zusammengelegt werden.

Dabei gibt es mehrere Möglichkeiten: Entweder lässt du die Grenzen zwischen Schlaf- und Badezimmer komplett verschwimmen und kombinierst beide Räume miteinander oder du integrierst nur einzelne Teile des Badezimmers in das Schlafzimmer – beispielsweise die Badewanne. Eine freistehende Badewanne erzielt auch eine bessere Raumwirkung und verleiht dem Schlafbad eine besondere Leichtigkeit.

Unser Vorschlag für eine Extraportion Gemütlichkeit und Wohnlichkeit im Schlafbad: Die Badewanne BetteLux Oval Couture, deren Außenseite mit gepolstertem und wasserresistentem Funktionsstoff bezogen ist.

Foto:  © Bette / Badewanne BetteLux Oval Couture / Waschtisch BetteLux Oval Couture

Wo bleibt meine Privatsphäre?

Und klar, du willst auch weiterhin eine gewisse Intimsphäre im Badezimmer wahren. Deswegen brauchen gerade offen und transparent gestaltete Wohnbäder Intimitätszonen. Vorhänge, bewegliche Trennwände oder satinierte Scheiben als Sichtschutz können den Grad der Intimität individuell steuern und sollten immer mit eingeplant werden. Der Vorteil einer verschiebbaren Trennwand: Sie sorgt nicht nur für eine Rückzugsmöglichkeit, sondern auch für die klimatische und akustische Trennung der beiden Raumteile.

Achte auf eine gute Belüftung und weitere Maßnahmen gegen Feuchtigkeit, damit dein Schlafkomfort nicht belastet wird. Zusätzlich sollten potentielle Lärmquellen im Schlafbad auf ein Minimum reduziert werden. Hier bietet Bette vielseitige und praxiserprobte Lösungen an, die den Schallschutz optimieren und für Ruhe und Entspannung in deinem Schlafbad sorgen.

Als Abschluss stellt sich die Frage: Wenn du zwei Zonen in deiner Wohnung hast, eine private und eine kommunikative – wo gehen deine Gäste dann zur Toilette? Separiere dein WC und trenne es räumlich vom eigentlichen Schlafbad. Das erspart nicht nur eine zusätzliche Gästetoilette, es vermeidet auch eine mögliche Geruchsbelästigung im Wohnbad – und sorgt gleichzeitig für mehr Bewegungsfreiheit im restlichen Raum.

Foto: © Bette / Badewanne BetteHome Oval Silhouette

Tipps für die Gestaltung deines Wohnbades

  • Das Schlafbad stellt gewisse Anforderungen an die Raumarchitektur – eine gute Vorplanung ist unerlässlich.
  • Beziehe auch neben dem Bad gelegene Räume in deine Planung mit ein.
  • Eine freistehende Badewanne erzielt eine bessere Raumwirkung und verleiht dem Schlafbad eine besondere Leichtigkeit.
  • Intimitätszonen schaffen: Beispielsweise in Form von Vorhängen, beweglichen Trennwänden oder satinierten Scheiben.
  • Ausreichend Belüftungsmöglichkeiten einplanen, damit auftretende Feuchtigkeit nicht deinen Schlafkomfort belastet.
  • Potentielle Lärmquellen im Schlafbad (Dusche oder Badewanne) mit Schallschutzlösungen kombinieren.
  • Das WC räumlich vom Schlafbad trennen.

Was hältst du von der Zusammenführung von Bad und Schlafzimmer? Könntest du dir ein Schlafbad für dein Zuhause vorstellen oder hast du bereits Erfahrungen damit?

Kommentare

Neu und Beliebt

96
2:30 min.
07.01.2019

5 Wohlfühl-Tipps, um den kalten Winter zu überstehen

Im Winter sind die Tage kurz und die Nächte lang. Wenig Licht und wenig frische Luft sorgen beim ein oder anderen für einen richtigen Winterblues. Das kannst Du dagegen tun.

28.09.2018

5 Wellness-Tipps, die Dir durch den Herbst helfen

Wenn die Tage kürzer werden und das Wetter schlechter, ist es Zeit, sich kleine Auszeiten zu gönnen. Diese Tipps helfen Dir dabei, den Herbst zu genießen.

141
2 min.
18.07.2018

Schnellduscher oder Genussduscher – Welcher Duschtyp bist Du?

Für die meisten gehört die Dusche zum morgendlichen Start in den Tag. Im Rahmen einer Studie hat der Psychologe Alfred Gebert von der Hochschule Münster das Duschverhalten in vier verschiedene Typen eingeteilt, die durchaus etwas über die Persönlichkeit aussagen können.

135
3 min.
17.07.2018

Die richtige Entspannung nach dem Sport

Du bist gerne sportlich aktiv? Mit den richtigen Tipps zur Muskelentspannung kannst Du Entspannung, Wohlbefinden und Regeneration optimal verbinden.

63
4 min.
17.07.2018

5 Entschleunigungs-Tipps gegen den Alltagsstress

Unser Leben wird immer schneller, der Alltag hektischer. Wir hasten von einem Termin zum anderen und ständig drehen sich die Gedanken um Aufgaben und Sorgen, die vor uns liegen. Mit etwas Achtsamkeit und ein paar einfachen Übungen jedoch kannst Du für Entschleunigung sorgen und dem Stress entgegenwirken.

8
2:30 min.
09.08.2019

Schlafbad – Zusammenführen, was zusammen gehört

In den eigenen vier Wänden haben sich stylische Wohnküchen mit offen gestaltetem Küchenbereich, der in das Ess- und Wohnzimmer integriert ist, längst durchgesetzt. Warum also nicht auch zwischen Bade- und Schlafzimmer einen fließenden Übergang schaffen?

96
3 min.
07.01.2019

Freistehende Badewannen – Trends & Tipps

Freistehende Badewannen sind ein Blickfang. Aber wie findet man das perfekte Modell für das eigene Heim und wo stelle ich sie hin? Hier kommen die Antworten.

131
4 min.
31.08.2018

Illumination 2.0: Das optimale Licht im Bad

„Wo viel Licht ist, ist starker Schatten“, erkannte Goethe im ersten Akt seines Schauspiels „Götz von Berlichingen“. Aber wie viel Licht ist optimal, um sich im Bad wohl zu fühlen? Und wie spart man dabei Energie? In diesem Artikel findest Du einen Crashkurs zur perfekten Badbeleuchtung.

141
3 min.
03.08.2018

Bodeneben Duschen: Was eignet sich besser – Duschfläche oder Fliesen?

Wer seine Dusche im Badezimmer neu baut oder renoviert, steht häufig vor der Frage, ob der künftige Duschbereich gefliest und mit Duschrinne ausgestattet werden sollte oder ob eine bodenebene Duschwanne beziehungsweise Duschfläche aus glasiertem Titan-Stahl besser geeignet wäre. Welche Vorteile haben die beiden Lösungen?

135
6 min.
18.07.2018

Glasierter Titan-Stahl – das ideale Material im Bad

Wer vor der Entscheidung steht, sein Badezimmer auszustatten, hat heute in Sachen Materialien die Qual der Wahl. Eines der beliebtesten Materialien für Waschtisch, Badewanne und Dusche ist glasierter Titan-Stahl. Das hat gute Gründe, denn das Material ist nicht nur äußerst vielseitig, sondern auch robust und reinigungsfreundlich und wird den besonderen Anforderungen im Badezimmer in hohem Maße gerecht.

11.08.2020

Akzente in Schwarz: Plädoyer für eine (Nicht-)Farbe

Wer im Bad ein Statement für alles Zeitlose setzen will, gibt Impulse in Schwarz.  Eleganz, Exklusivität, Feierlichkeit, aber auch Dunkelheit und schwarze Magie; jedenfalls in der westlichen Welt ist Schwarz die Farbe der Trauer, des Anarchismus, der Enthaltsamkeit, der Maskulinität und Strenge, des Intellektuellen: Kein anderer Farbton löst vergleichbar viele Assoziationen aus – und gilt ... weiterlesenSchlafbad – Zusammenführen, was zusammen gehört

23.06.2020

Ich bade dann mal weg!

Von Claudia Simone Hoff Mal eben ganz woanders sein – das hat man sich in den letzten Monaten oft gewünscht. Eine Schaumschlacht schlagen, die Zehen in warmes Wasser tauchen oder einfach nur tagträumen: über das Comeback der Badewanne in Krisenzeiten. Zugegeben, dem Bad in der Wanne wohnte schon immer ein Hauch von Luxus inne. Schon ... weiterlesenSchlafbad – Zusammenführen, was zusammen gehört

6
2:30 min.
17.04.2020

Acht Badewannen mit Charakter: Kleine Wannentypologie

Seit Jahren heimst Badspezialist Bette mit seinen Badewannen die weltweit angesehensten Designpreise ein, jüngst wurde beispielsweise die BettePond Silhouette mit dem „Best of Best“, der höchsten Auszeichnung der Iconic Awards prämiert. Das Erfolgsgeheimnis des inhabergeführten Familienunternehmens ist ein ausgeklügeltes Designmanagement, das sich durch Mut zu außergewöhnlichen Formen, innovativen Farben und hochwertigen Materialien auszeichnet – und dabei auf unbedingte Alltagstauglichkeit achtet.

2
2:50 min.
13.04.2020

Farbe ist Trumpf: Farbenkönig Bette

Stilistisch ist die Moderne geprägt von puristischem Design, minimalistischer Formensprache – und einer klaren Dominanz der Farbe Weiß. Warum eigentlich? Denn unter formal-ästhetischen Gesichtspunkten hängt die Wirkung eines Produkts maßgeblich von Form und Farbe ab. Für viele Architekten, Innenraumgestalter, Planer und Endkunden ist die Wahl der Farbe sogar eine der zentralen Aufgabe im Gestaltungsprozess – so auch im Bad.

4
3 min.
18.09.2019

Die Gestaltung unseres Badezimmers – by whatevaloves

Heute gibt Eva vom Blog whatevaloves.de uns einen ganz privaten Einblick in ihr Schlafbad und erzählt sowohl von der Planung und Einrichtung als auch von den Herausforderungen, welche die Kombination von Schlaf- und Badezimmer mit sich bringen.

114
2 min.
29.10.2018

Entertainment im Badezimmer

Das Badezimmer soll mehr sein, als ein Platz für das Nötigste? Ja, bitte! Mittlerweile fungiert das Badezimmer auch als ein Rückzugsort, eine Feel-Good-Oase. Da soll dann bitte auch für Unterhaltung gesorgt sein. Deshalb stellen wir Dir in diesem Artikel verschiedene Wege vor, um Dein Badezimmer upzugraden.

130
6 min.
18.07.2018

Smart Home: Nachhaltig leben im intelligenten Haus

Was ist eigentlich ein „Smart Home“? Und wie passt ein Nachhaltigkeit in dieses Konzept? Eigenraum präsentiert Dir einen knackigen Überblick.

123
6 min.
18.07.2018

Smartes Badezimmer: Das intelligente Örtchen

Die Frage kommt häufig auf: Wieso muss mein Badezimmer intelligent sein? Und was habe ich davon? Wassersparen, Safety First und Entertainment im Bad – das alles findest Du jetzt bei Eigenraum.

117
3 min.
17.07.2018

Smartes Badezimmer: Welche Vorteile bringt eine Sprachsteuerung?

Das Bad als Wellness-Oase ist schon längst ein gängiger Wunsch vieler Kunden. Im smarten Bad jedoch funktioniert vieles automatisiert – und manches sogar auf Zuruf.

122
2 min.
11.07.2018

Mehr Bling-Bling im Bad: Bette nimmt Glitzerfarbe “Midnight” ins Sortiment

Mit seiner neuen, glitzernden Farbe „Midnight“ möchte Badspezialist Bette etwas Glanz und Glamour ins Badezimmer bringen. „Midnight“ ist ein neuer, Anthrazit-Farbton, der mit glitzernden Pigmenten kombiniert wurde und die Farbpalette von Bette erweitert. Mit der neuen Farbvariante können viele Badobjekte aus dem Sortiment des Badspezialisten ausgestattet werden. Bette setzt damit auf einen wachsenden Trend, denn mittlerweile gibt es viele Fliesen und Fugenmassen mit Goldglanz oder Glitzereffekten, die Farb- und Lichtakzente im Bad setzen.

7
2:50 min.
09.04.2020

Best Practice: Schnellmontage barrierearmer Duschbereiche

126 Duschplätze wurden im Boardinghouse „Stayery“ in Bielefeld dank der cleveren Kombi-Lösung von Bette zeitsparend und normgerecht sicher installiert. Dank des glasierten Titan-Stahls der BetteFloor Duschfläche sind die neuen Duschplätze auch ideal für den harten Alltag mit häufig wechselnden Mietern vorbereitet.

27.02.2019

In sieben Schritten zum sicheren Ablauf

Mit der neuen Plug-and-Play-Lösung Installationsbox Easy Connect macht Bette die Montage von Dusch- und Badewannen schneller, sicherer und einfacher.

158
5 min.
18.07.2018

Schallschutz im Bad: Sanfter Regenschauer oder nervendes Geprassel?

Das Wasser in der Dusche prasselt wie ein erfrischender Regenschauer im Urwald und die Badewanne füllt sich mit einem Rauschen, das an Meeresbrandung oder einen Wasserfall erinnert. Was bei einem Menschen Vorfreude und schöne Erinnerungen auslöst, kann beim Wohnungsnachbarn als unerwünscht oder störend empfunden werden.

140
2 min.
16.07.2018

BetteSolid – Neuartige Ablaufgarnitur von Bette reinigt sich selbst

BetteSolid ist eine völlig neuentwickelte Ablaufgarnitur für die Dusche, die über eine hohe Selbstreinigungsleistung verfügt und bis zu 36 Liter Wasser pro Minute ableitet. Bette sagt damit verstopften und schlecht zu reinigenden Abläufen unter der Dusche den Kampf an.

128
4 min.
16.07.2018

Schnell, unkompliziert und nachhaltig: LBG saniert Bäder

Intelligenter Montagerahmen von Bette spart Zeit und Aufwand bei der Installation neuer Duschwannen – ideal für straffe Zeitpläne am Bau. Sanierung ist eine der Königsdisziplinen des Wohnungsbaus. Sind gleich mehrere Wohneinheiten betroffen, die möglichst schnell im selben Zeitraum fertig gestellt werden müssen, ist ein kühler Kopf gefragt.