Grüner Stahl

Und wir sind von Anfang an dabei

Titan-Stahl ist neben Glas einer der Hauptrohstoffe für unsere Badelemente. Gerade weil wir viel davon nutzen, ist es uns wichtig, dass dieser Stahl so sauber wie möglich produziert wird. Deshalb setzen wir auf grünen Stahl.
 
Was das konkret bedeutet? Das bringen wir für dich hier auf den Punkt.

Bette Produkte aus grünem Stahl

0
Badelemente sind bis heute vollständig aus grünem Stahl produziert
Unser Ziel: Bis Ende 2024 wollen wir 50% unserer Badelemente aus grünem Stahl produzieren. Tendenz steigend.
2021 2022 2023 2024

Was ist grüner Stahl – und wie verändert er die CO₂ -Bilanz?

Die Zahlen sind eindeutig: Die Stahlindustrie verursacht rund 30 % der industriellen Treibhausgasemissionen in Deutschland – vor allem durch den Prozess der Direktreduktion von Eisen in Stahl. Saubere Produktionsverfahren sollen das ändern. Wie das gelingen kann? Mithilfe von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien. Er könnte den Einsatz von Kohlenstoff in der Stahlherstellung drastisch reduzieren. Ein Technologieführer in diesem Bereich ist ArcelorMittal. Der Konzern kombiniert die Nutzung von Smart Carbon- Technologien mit dem Einsatz von Wasserstoff. Da Wasserstoff noch nicht in ausreichenden Mengen und zu wettbewerbsfähigen Preisen zur Verfügung steht, setzt das Unternehmen übergangsweise auf die Verwendung von Erdgas. So will der Stahlproduzent bis 2030 seine Emissionen um 30% senken und bis 2050 CO2- neutral produzieren.

Warum ist die Transformation der Stahlindustrie für uns so wichtig?

Neben dem Material für unsere Glasur ist Stahl unser Hauptwerkstoff. Für uns ist Stahl lebensnotwendig und wir wollen zukünftig Stahl aus Europa beziehen. Zur eigenen Zukunftssicherung steht die Stahlindustrie vor einer gewaltigen Transformationsaufgabe, hin zu einer möglichst CO2-armen Produktion. Wir wollen diese Transformation und unsere Partner nach Kräften auf dem Weg begleiten – für deren Zukunft und natürlich für die Zukunft unseres Planeten. Einer unserer wichtigen Partner ist ArcelorMittal. Dieser Stahllieferant bietet seit Ende 2020 grünen Stahl an und Bette war einer der ersten Kunden. Bereits 2021 haben wir 10 % und Anfang 2022 noch einmal rund 40 % zertifizierten XCarb-Stahl von ArcelorMittal bezogen.
In Zahlen ausgedrückt:
  • 2021 haben wir 10% unseres Stahls CO2-neutral bezogen.
  • So konnten wir 2021 den CO2-Ausstoß um 10% und damit für das Gesamtunternehmen um 6,49% senken.
  • 2022 steigern wir diese Quote auf 40 % unserer Stahlbestellungen.

Wann bringen wir die ersten Badelemente aus grünem Stahl auf den Markt?

Schon heute verwenden wir grünen Stahl in unserer Fertigung. Seit dem 2 Quartal 2022 setzen wir den grünen Stahl in Abhängigkeit der Verfügbarkeit für ausgewählte Produkte unserer Kollektion ein, konkret: für die BetteLux-Familie, die BetteLoft-Familie, die BetteStarlet-Familie, für Duschflächen und Duschfliesen und alle freistehenden Produkte, mit Ausnahme der BettePond Silhouette. 
BetteLux Silhouette Side
Alles, was darüber hinaus an grünem Stahl bleibt, fließt unter anderem in Artikel der Serien BetteComodo, BetteClassic, BetteSelect, BetteFree und BetteOcean – aber eben nicht exklusiv. Ob ein Produkt aus grünem Stahl hergestellt ist oder nicht, sagen wir dir gerne.

Wie profitierst du von unseren grünen Produkten?

Grüner Stahl ist nur ein Baustein unserer Nachhaltigkeitsstrategie – aber ein wichtiger. Indem wir auf allen Ebenen unser Bestes geben, verantwortungsvoll zu handeln, machen wir es dir einfach: Du kannst guten Gewissens ein Produkt erwerben, das ganzheitlich gut gefertigt ist – und dir nachhaltiges Planen, Bauen und Einrichten ebenso erleichtert wie bewusstes Genießen.

Wirkt sich grüner Stahl auf Preis und Qualität unserer Badelemente aus – und ist der Markt dafür stabil?

Unser Qualitätsanspruch an Stahl ist extrem hoch. Schließlich geben wir dir bis zu 30 Jahre Garantie auf unsere Produkte. Da muss alles stimmen – ob grüner Stahl oder herkömmlich produzierter. Auch beim Preis bleiben wir stabil. Aber wir sind ganz ehrlich: Inwieweit wir unser hohes Niveau an CO2-neutralem Stahl halten können, hängt auch von der Entwicklung von Angebot und Nachfrage ab. Der Markt ist in Bewegung. Ob das Material auch in Zukunft verfügbar und finanziell erschwinglich sein wird, können wir nicht sicher sagen. Trotzdem: Wir von Bette werden immer versuchen, unseren Teil zur ökologischen Transformation der Stahlerzeugung zu leisten. Versprochen!

In unserem Nachhaltigkeitsbericht erfährst du mehr zu unseren Maßnahmen.

Jetzt Downloaden